kinder
Access Bars®

Wissen Sie dass es an Ihrem Kopf 32 Punkte gibt, die, wenn sie sanft, mühelos und leicht berührt werden, alles loslassen, was es Ihnen nicht erlaubt zu empfangen?

Kinder lieben die Access Bars®. Sie können sie selbst leicht erlernen und sie profitieren sehr davon, sie zu bekommen. Es laufen derzeit Pilotprojekte an Schulen. Lehrer, Eltern und Kinder berichten von höherer Konzentrationsfähigkeit, weniger Streit, besseren Leistungen, fröhlicheren Kindern, einem besseren sozialen Miteinander und als Folge weniger Mobbing und weniger Schulängste. Was ist hier sonst noch möglich?

Die Access Bars® erobern seit einigen Jahren die Welt. Es gibt sie mittlerweile in 176 Ländern, sie werden auf jedem Kontinent von Access Bars® Facilitatoren gelehrt und von Access Bars® Practitionern angewendet. Sie sind in jedem Kulturkreis vertreten, von Anhängern aller Religionen, Glaubensrichtungen, sozialen Schichten, quer durch alle Berufsgruppen und Altersstufen.

Wenn man allerdings jemanden fragt: „Was sind denn die Access Bars®?“, dann erntet man häufig ein Schulterzucken. Die Leute sagen Dinge wie: „Die Bars rocken“, „Sie sind einfach cool“, „Ich liebe die Bars“ oder „Die Bars haben mein Leben verändert“. Man bekommt etwas über 32 Punkte am Kopf gesagt, die, wenn sie sanft berührt werden, Muster, Glaubenssätze und Ansichten über bestimmte Lebensbereiche löschen können. So weit so unklar?

Die Access Bars® sind eben nicht leicht zu erklären. Sie gehen am Verstand vorbei, sie richten sich an eine Ebene, die mit Worten nicht so einfach zu beschreiben ist. Gary Douglas, der Gründer von Access Consciousness und der Erfinder der Access Bars® sagt dazu: „Das Schlimmste, was dir mit einer Access Bars®-Sitzung passieren kann ist, dass es sich anfühlt als hättest du eine entspannenden Massage bekommen, das Beste, was passieren kann ist,  dass sich dein ganzes Leben zu etwas Großartigerem verändert“.

Tatsache ist, Access Bars® sind eine Körperarbeit, die in hohem Maße entspannt, das Gedankenkarussell stoppt, für mehr Klarheit sorgt und die Stimmung hebt. In der Folge berichten Klienten von mehr Gelassenheit, Spaß und Lebensfreude, Beziehungen verbessern sich, Ängste verschwinden und es zeigt sich mehr Klarheit für den eigenen Weg.

Dazu tragen auch weitere Werkzeuge von Access Consciousness bei, die im Bars-Kurs sowie im Grundlagenkurs, dem Access Consciousness Foundation, vermittelt werden. Die pragmatischen und effektiven Werkzeuge können überall im Alltag angewendet werden und sorgen in allen Lebensbereichen für mehr Freude und Leichtigkeit. Es passieren immer noch Dinge im Leben, die nicht angenehm, belastend oder schmerzhaft sind, sie verlieren jedoch zunehmend an Bedeutsamkeit.

Access Bars® und Kinder

Kinder lieben die Access Bars®. Sie können sie selbst leicht erlernen und sie profitieren sehr davon, sie zu bekommen. Es laufen derzeit Pilotprojekte an Schulen. Lehrer, Eltern und Kinder berichten von höherer Konzentrationsfähigkeit, weniger Streit, besseren Leistungen, fröhlicheren Kindern, einem besseren sozialen Miteinander und als Folge weniger Mobbing und weniger Schulängste. Was ist hier sonst noch möglich?